Diese Seite drucken

Klimaschutzkonzept

Die ehemalige Gemeinde Bomlitz und die Stadt Bad Fallingbostel haben ein gemeinsames Integriertes Klimaschutzkonzept (IKSK) erstellt.

Bomlitz und Bad Fallingbostel wollen mit dem IKSK einen Beitrag zur CO2-Reduzierung und der Ressourcenschonung leisten. Das Klimaschutzkonzept soll als Grundlage für ein zielgerichtetes Umsetzen von energiepolitischen Zielen im Bereich der dezentralen Bereitstellung von erneuerbaren Energien und der Effizienzsteigerung dienen. Das Klimaschutzkonzept soll Potenziale zur Minderung von Treibhausgas-Emissionen sowie zur Steigerung der Energieeffizienz und zum Ausbau von erneuerbaren Energien in Bomlitz und Bad Fallingbostel aufdecken und erschließen. Ziel ist es zudem, umsetzbare Maßnahmen zu entwickeln, Prioritäten festzulegen, Effekte der einzelnen Maßnahmen für den Klimaschutz zu benennen und die Umsetzung vorzubereiten.

Auftragnehmer
KoRiS – Kommunikative Stadt- und Regionalentwicklung GbR Bödekerstraße 11, 30161 Hannover

Förderung
Das Klimaschutzkonzept "KSI – Integriertes Klimaschutzkonzept für Bad Fallingbostel und Bomlitz" wurde gefördert aus Mitteln des Energie- und Klimafonds des Bundesumweltministeriums im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundes.

 

 

 

 

Bund_beschluss

 

 

Klimaschutz_logo