Diese Seite drucken

Kindertagesst├Ątte Dorfmark - Grundlagen

Die städtische Kindertagesstätte Dorfmark ist Aktions– und Bildungsraum für Kinder in der Krippe und im Kindergarten. Die Beziehungs- und Bindungsbedürfnisse der Kinder und ihre Lerninteressen stehen dabei im Mittelpunkt. In einer offenen, anregenden und vielfältigen Umgebung finden die Kinder in der Einrichtung viele Möglichkeiten und Angebote für ihre Lernprozesse.

In unserem Konzept sprechen wir nicht von einer Zielsetzung, sondern von einer pädagogischen Ausrichtung, der ein Partizipationsverständnis zugrunde liegt, das alle Beteiligte (Kinder, Eltern und päd. Mitarbeiter) zu aktiven Gestaltern und Akteuren macht.


Die Kinder sind aktiv an der Gestaltung ihrer Entwicklung beteiligt,
sie sind „Baumeister ihrer Entwicklung“ Maria Montessori
und die pädagogischen Fachkräfte sind aktive Gestalter der pädagogischen Arbeit.



Wir vertrauen auf die Entwicklungspotenziale der Kinder und verstehen uns als Beobachter, Begleiter, Lernpartner der mit Achtsamkeit und Offenheit die Kinder in ihrer Entwicklung unterstützt. Die Kinder erfahren Zugehörigkeit, Wertschätzung und die Möglichkeit der Selbstwirksamkeit.

Auf den Anfang kommt es an.



Wir wollen, dass die Kinder sich vom ersten Tag an hier wohl fühlen und somit gern in die Krippe und den Kindergarten kommen. Für einen guten Start in der Kindertagesstätte brauchen die Kinder einen sicheren Hafen, das heißt, eine enge Bindung an eine erwachsene Bezugsperson damit sie sich wohl und sicher fühlen.
Die Eingewöhnungsphase in der Krippe und dem Kindergarten ist uns daher sehr wichtig.

Wir nehmen uns für die Eingewöhnung ausreichend Zeit für Ihr Kind und Sie.
Dabei orientieren wir uns an den Bedürfnissen Ihres Kindes und planen gemeinsam mit Ihnen die Eingewöhnung mit dem Ziel, Ihrem Kind die Möglichkeit zu geben, mit Ihrer Unterstützung seine neue Umgebung kennenzulernen und eine erste Bindung zu uns aufbauen zu können.


„Kinder leisten ihre gewaltige Entwicklungsarbeit selbst…“Maria Montessori




Wir schaffen in der Kindertagesstätte:

➢ durch verschiedene pädagogische Aktivitäten sowie kompetente, achtsame und aufgeschlossene Erwachsene (Begleiterzieher) im Aktions- und Bildungsraum „Kindertagesstätte“ eine Umgebung, die das Kind ermutigt, herausfordert und fördert
➢ eine offene, nicht einengende Beziehungsgestaltung die dem Kind Sicherheit und Halt gibt
Zeit und Freiraum für individuelle Lernschritte


Das ganze Haus ein Gruppenraum:

Unsere Räume in der Einrichtung sind Lernwerkstätten, in denen die Kinder vielfältige Wahrnehmungs- und Erfahrungsmöglichkeiten finden.
Jede Lernwerkstatt im Kindergarten hat eine deutlich erkennbare Funktion:

➢ Das Atelier
➢ Der Forscher- und Bauraum
➢ Die Wortwerkstatt
➢ Der Musik-und Bewegungsraum
➢ Die Cafeteria und Kochwerkstatt

In den Lernwerkstätten werden keine einzelnen Fähigkeiten und Fertigkeiten geübt,
sondern die Kinder können mit allen Sinnen und ihrem jeweiligen Entwicklungsstand entsprechend, sich erproben, eigenständig handeln und ihr Lernen selbstständig organisieren.
Die pädagogische Fachkraft begleitet, unterstützt die Kinder und dokumentiert gemeinsam mit ihnen den Lernprozess.

Innerhalb des KITA-Jahres gibt es vielfältige Projekte, die gemeinsam mit den Kindern entwickelt werden, z.B.:
➢ Waldprojekt
➢ Reit-AG
➢ Fahrrad-AG
➢ Kinder machen Angebote für Kinder
➢ „Sechserbande“ für die zukünftigen Schulkinder

Unsere Krippengruppen bilden eine eigene Lernwerkstatt. In Ihren Angeboten richten sich die pädagogischen Fachkräfte an den jeweiligen Bedürfnissen und Entwicklungsthemen der Krippenkinder aus und stehen in enger Kooperation mit dem Kindergarten.

Die Erziehungs- und Bildungspartnerschaft mit den Eltern rundet unsere pädagogische Arbeit ab. Sie dient dazu, den Erziehungs- und Bildungsprozess gemeinsam zu gestalten, sich wechselseitig zu ergänzen und zu unterstützen, um somit die bestmögliche Entwicklung für jedes Kind zu erreichen.


Um den Qualitätsstandard zu erhalten und auszubauen evaluieren wir regelmäßig unsere pädagogische Arbeit. Seit März 2016 sind wir im Rahmen der Qualitätsentwicklung in Kindertagesstätten nach PÄDQUIS zertifiziert.