Diese Seite drucken

Neubau Gesamtklinikum

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

sehr geehrte Gäste,

 

im Heidekreis soll ein neues Gesamtklinikum entstehen. Die beiden Standorte des Heidekreis-Klinikums in Soltau und Walsrode sollen über eine Förderung des Landes Niedersachsen an einem zentralen Ort zusammengeführt werden.

 

Für die weiteren Planungen, zu denen im nächsten Schritt auch die Durchführung eines Architektenwettbewerbs gehört, hat sich der Kreistag am 26. Juni 2020 gemäß den Empfehlungen der Gutachter für den Standort „F4“, zugehörig zum Stadtgebiet Bad Fallingbostel, entschieden. F4 verfügt über eine sehr gute Autobahnanbindung (A7) sowie über zwei Zufahrtsmöglichkeiten über die Bundesstraße 209 (Düshorner Straße) und die Kreisstraße 157 (Walsroder Straße).

 

Spricht das Land Niedersachsen im Frühjahr 2022 dem Heidekreis-Klinikum die Fördermittel zu, kann die Bauphase voraussichtlich im Jahr 2023 beginnen. Die Bauphase soll etwa drei Jahre dauern.

 

Eine moderne stationäre Versorgung mit allen Fachabteilungen unter einem Dach wird in Bad Fallingbostel entstehen, in den Mittelzentren Soltau und Walsrode werden die ambulanten Angebote ausgebaut. Die dezentral organisierten Rettungsdienste sichern auch weiterhin die wohnortnahe Notfallversorgung.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema (externe Links):

 

Blog des Heidekreis-Klinikums mit allen Pressemitteilungen

 

Pro-Neubau-Factsheet

(Infoblatt „Warum lässt sich nur mit einem Gesamtklinikum die medizinische Versorgung im Heidekreis zukunftssicher aufstellen?“)

 

4-Felder-Factsheet
(Infoblatt zu den vier zentralen Fragen: Was wird in einem Gesamtklinikum alles besser? Was sollte der neue Standort idealerweise mitbringen? Was spricht für einen Neubau hinsichtlich hochansteckender Infektionskrankheiten? Warum wird sich mit einem Gesamtklinikum die finanzielle Situation auf lange Sicht bessern?)

 

Infofilm zum Krankenhaus-Neubau im Heidekreis

 

Infofilm zu den Standortanalysen von trinovis

 

Infofilm zum Medizinischen Gesamtkonzept für den Heidekreis